Fachgruppe SIDAR der Gesellschaft für Informatik e.V.
 
Fachgruppe SIDAR
Zielgruppe
Mitglied werden
Mailingliste
Aktuelles
 
Themen
Verwundbarkeitsanalyse
Intrusion Detection
Malware
Incident Management
Forensik
 
Veranstaltungen
DIMVA Konferenz
IMF Konferenz
SPRING Workshop
DFN Workshop
Archiv
 
Veröffentlichungen
SIDAR-Reports
 
Organisatorisches
Fachgruppen-Leitung
Fachbereich Sicherheit
Gesellschaft für Informatik e.V.
Impressum
 
Verantwortlich für diese Webseite ist die GI-Fachgruppe SIDAR.
Wir sind nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Copyright © 2003-2012 Fachgruppe SIDAR der GI e.V. - Alle Rechte vorbehalten.
Webmaster: <webmaster-/at/-gi-fg-sidar.de>
Wahl zum Leistungsgremium der FG SIDAR am 7.3.2012  

Im Rahmen der GI-Tagung "SICHERHEIT 2012" in Darmstadt, findet eine Mitglederversammlung der Fachgruppe SIDAR statt. Ein wesentlicher Tagesordnungspunkt ist die turnusmäßige Wahl des Fachgruppen-Leitungsgremiums. Dazu finden Sie nachfolgend die offizielle Einladung sowie eine Kurzvorstellung der (bisherigen) Kandidaten.
MM, 06.02.2012

Auf dieser Seite:

Kurzvorstellung der Kandidaten

Thomas Biege Thomas Biege ist Projektleiter für Sicherheit bei der SUSE Linux Products GmbH und ist dort verantwortlich für die Entwicklung sicherer Software-Produkte. Sein Informatikstudium absolvierte er an der FH Dortmund und schloss dieses im Jahr 2003 mit einer Diplomarbeit über verteilte hostbasierte Intrusion Detection Systeme ab.

Für die Gesellschaft für Informatik e.V. ist Thomas Biege seit ca. 8 Jahren aktiv. Erst als Programmkomiteemitglied der DIMVA und später auch für die Tagung GI SICHERHEIT. Thomas Biege ist seit 2008 Mitglied des Leitungsgremiums der SIDAR und würde sich freuen, sein Engagement in dieser Rolle fort zu setzen.

Als Aufgabe sieht Thomas Biege für sich den Brückenschlag zwischen Industrie und Forschung und die Förderung von Nachwuchsfachkräften.

Thomas Biege ist zweifacher Vater und für eine freie Wählergemeinschaft im Bereich Kultur, Schule, Sport tätig.
Dr. Ulrich Flegel Ulrich Flegel ist Professor für IT-Sicherheit an der Hochschule für Technik Stuttgart. Er studierte Informatik an der TU Braunschweig und promovierte an der TU Dortmund über technischen Datenschutz für Intrusion Detection Systeme. Anschließend arbeitete er in der Sicherheitsgruppe von SAP Research an neuen Konzepten für sichere Web-Service-basierte Anwendungssysteme und an der Betrugserkennung in ebensolchen Systemen. Daneben nahm er eine Gastprofessur an der Universität Mannheim wahr. Anschließend folgte er einem Ruf auf eine Professur für Informatik, insbesondere IT-Sicherheit an die Hochschule Offenburg. Seine Forschungsinteressen liegen in der Sicherheit und im Datenschutz Service-Orientierter Architekturen, insbesondere in der Reaktiven Sicherheit bei der Erkennung von Malware, Betrug und Angriffen.

In der Gesellschaft für Informatik nahm Ulrich Flegel verschiedene Aufgaben wahr. Er ist Gründungsmitglied der Leitungsgremien des Fachbereichs Sicherheit und der Fachgruppe SIDAR und leitete zunächst die FG SIDAR und im Anschluss den FB Sicherheit. Währenddessen war er Präsidiumsmitglied der GI. Derzeit ist er Fachexperte im FB Sicherheit sowie in der FG SIDAR sowie Mitglied des Herausgebergremiums der GI Lecture Notes for Informatics.

Ulrich Flegel verfolgt bei der Arbeit im Leitungsgremium der FG SIDAR das Ziel, eine lebendige Community zu den Fachthemen der Reaktiven Sicherheit aufzubauen und weiter zu entwickeln. Hierfür gründete er 2004 zusammen mit Michael Meier die Tagungsreihe DIMVA, welche er nun steuert. Organisatorisch war er besonders involviert in die DIMVA 2004 als Lokaler Organisator, in die DIMVA 2009 in Como als Programmverantwortlicher und in die kommende DIMVA 2012 als Finanzverantwortlicher. Des weiteren organisierte er 2005 zusammen mit Marit Hansen und Michael Meier den Workshop PRIMA.

Ab 2006 initiierte Ulrich Flegel die Kolokation von Capture-the-Flag-Wettbewerben mit der DIMVA und rief den Graduierten-Workshop SPRING für die Nachwüchsförderung im Themenumfeld der SIDAR ins Leben. SPRING wurde zunächst als Satellit von SIDAR-Tagungen angeboten und bis 2009 programmverantwortlich von Ulrich Flegel organisierte. Mittlerweile findet SPRING auch eigenständig statt und wird von wechselnden Arbeitsgruppen vollständig organisiert und von Ulrich Flegel steuernd begleitet.

Ulrich Flegel steht weiterhin für die Mitarbeit im Leitungsgremium der SIDAR zur Verfügung, um dort im Sinne der Community die Interessen der oben genannten Tagungen zu vertreten.
 
Christian Gorecki Christian Gorecki ist Senior Researcher bei der AGT Group (R&D) in Darmstadt. Dort arbeitet er in der IT-Sicherheitsgruppe mit Schwerpunkt Cybersecurity. Als Mitbegründer der PI-ONE GbR hat er mehrere Schulungen in den Bereichen Netzwerksicherheit und Digitale Forensik gehalten. Auch konnte er in diesem Rahmen seine Kompetenzen in der Digitalen Forensik wiederholt in Sachverständigengutachten einbringen. Gegenwärtig promoviert er an der Universität Mannheim im Bereich Datenschutz, wo er sich mit alternativen Ansätzen zum Schutz der Privatsphäre im Internet beschäftigt.

Aktuell ist Christian Gorecki Mitglied des Leitungsgremiums der Fachgruppe SIDAR und würde sich auch gerne in Zukunft weiter aktiv in dieser Funktion einbringen.
 
Dr. Pavel Laskov Ich studierte Informatik und Elektrotechnik am Moskauer Institut für Radio, Elektronik und Automatisierung. Nach meinem Diplom-Abschluss setzte ich mein Informatik-Studium an der Universität Delaware in USA fort, wo ich anschliessend im Gebiet "Bildverarbeitung und maschinelles Lernen" promovierte. 2001 zog ich nach Berlin als Postdoc am Fraunhofer Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik. Dort leitete ich seit 2004 mehrere Projekte, in denen Methoden des Maschinellen Lernens zur Erkennung von neuartigen Hackerangriffen angewandt wurden. 2009 erhielt ich das renommierte Heisenberg-Stipendium von der DFG, mit dem ich eine unabhängige Forschungsgruppe an der Universität Tübingen etablierte. Schwerpunkt meiner Forschungsinteressen sind Erkennung von Angriffen und Schadsoftware sowie die Entwicklung und Analyse von Lernalgorithmen.

Seit 2004 bin ich an Aktivitäten der Fachgruppe SIDAR beteiligt, insbesondere an Organisation von DIMVA. 2006 war ich als General Chair für die Veranstaltung von DIMVA in Berlin zuständig (zusammen mit SPRING und CIPHER); seitdem bin ich Teilnehmer von Programm- und Steering-Kommittees. Ausserdem arbeite ich aktiv daran, Interesse zu Problemen der reaktiven Sicherheit im Community des maschinellen Lernens zu steigern. Zu diesem Zweck organisierte ich 2007 das Workshop "Machine Learning for Adversarial Environments for Computer Security" auf der führenden Konferenz NIPS (Neural Information Processing Systems) und war anschliessen Gastherausgeber für Sonderausgabe der Zeitschrift "Machine Learning" zu dem gleichen Thema. Im Herbst 2012 werde ich in ein Dagstuhl-Seminar "Machine Learning and Computer Security" veranstalten, auf dem aktuelle Ergebnisse und offene Fragen auf diesem Gebiet thematisiert werden.

Für das Leitungsgremium kandidiere ich das zweite Mal. Als meine Hauptaufgabe sehe ich, die von SIDAR organisierten Tagungen (z.B. DIMVA und SPRING) weiter zu entwickeln, um führende Position in der internationalen Forschungslandschaft zu erreichen und zu erhalten. Meine weiteren Interessen liegen daran, ein konstruktives Dialog zwischen Forschung und Praxis im Bereich "Reaktive Sicherheit" voranzubringen sowie das Bereich im akademischen Community zu vertreten.

Web: http://www-rsec.cs.uni-tuebingen.de/laskov/
 
Dr. Michael Meier Michael Meier studierte von 1993 bis 1998 Informatik an der BTU Cottbus, an der er anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Gebiet der Intrusion Detection tätig war und promovierte. 2006 wechselte er an die TU Dortmund und war dort auf dem Gebiet der Reaktiven Sicherheit in Forschung und Lehre tätig. Seit 2010 ist Michael Meier Professurvertreter an der Universität Bonn sowie gleichzeitig als Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Cyber Defense bei Fraunhofer FKIE tätig. Sein fachliches Interesse gilt insbesondere den Bereichen Intrusion Detection, Malware-Analyse, IT-Frühwarnung und Datenschutz.

Michael Meier ist seit 1996 Mitglied der Gesellschaft für Informatik, war Mitglied im Präsidiumsarbeitskreis "Informatik und Studierende" und ist Gründungsmitglied des Leitungsgremiums der Fachgruppe SIDAR. Die Fachgruppe sieht er insbesondere als Plattform zur Vernetzung der an SIDAR-Themen interessierten Anwender, Entwickler und Wissenschaftler. Zu diesem Zweck hat er die Tagungsreihe DIMVA mitbegründet und steuert und begleitet seither die jährliche Organisation. Ebenfalls hat er den Themen-Workshop Privacy-Respecting Incident Mangagement (PRIMA) sowie den Workshop SPRING zur Vernetzung von Nachwuchswissenschaftlern organisiert. Seine Zielsetzung für die künftige Arbeit im Leitungsgremium der Fachgruppe umfasst insbesondere die weitere Förderung und Etablierung der Veranstaltungen DIMVA, IMF und SPRING sowie die Unterstützung weiterer Initiativen zum fachlichen Austausch der SIDAR-Community.

Web: http://ls6-www.cs.uni-dortmund.de/~meier/

 
Holger Morgenstern Holger Morgenstern, Jahrgang 1965, Diplom-Informatiker, verheiratet, drei Kinder
  • Studium der Informatik und Physik an der Universität Tübingen
  • " Mitglied u.a. in GI, SIDAR, ACM, IEEE, ISSS, BVS, Sachverständigenausschuss und bundesweites Fachgremium Informationsverarbeitung der IHKs
  • seit 1988 selbstständig auf dem Gebiet der Hard- und Softwareentwicklung tätig
  • seit 2002 als Sachverständiger für Technik, Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung sowie Computerforensik öffentlich bestellt und vereidigt
  • neben der Tätigkeit als vereidigter Sachverständiger für Gerichte, Staatsanwalt-schaften und Verteidiger, auch als Berater, Referent (u.a. CAST, GI, bvs, IIR, IT-Verlag), Autor (u.a. ct, heise security, linux intern, Computer und Recht) und Praktiker auf dem Gebiet der Computerforensik tätig
  • seit 2009 im Organisationskomitee der IMF, 2011 und 2012 Programchair bei der IMF
Ziele in der SIDAR

Ich möchte mich in der SIDAR vor allem in meinem "Heimatgebiet", dem Bereich der Computer-Forensik engagieren. In meiner Praxis als vereidigter Gerichtssachverständiger für Computer-Forensik erlebe ich mehr und mehr Fälle, wo eine korrekte computerforensische Auswertung nicht stattgefunden hat bzw. wo die vorgelegten "Gutachten" mangelhaft sind und in der Folge falsche Urteile drohen. Dadurch können einerseits echte Straftaten nicht wirkungsvoll genug verfolgt werden, und andererseits werden z.B. im Bereich der sogenannten Abmahnindustrie viele Unschuldige mit hohen finanziellen Forderungen bedroht. Hier gilt es wissenschaftlich fundierte Standards zu schaffen und Grenzen zu ziehen, die eine echte Beweiswürdigung erlauben.

Mir geht es daher in der SIDAR vor allem um die Bereiche
  • Qualität und Ausbildung in der Computer-Forensik sowie
  • Ethik, Verantwortung und Datenschutz in der Computer-Forensik

Holger Morgenstern, Sachverständigenbüro Morgenstern
Breslauer Str. 24, D-72501 Gammertingen
Tel. +49 7574 91401, Fax. +49 7574 91403
eMail: morgenstern@gutachten.info
Web: http://www.gutachten.info

 
Dr. Konrad Rieck Konrad Rieck ist Juniorprofessor für IT-Sicherheit an der Universität Göttingen. Er studierte Informatik an der FU Berlin und promovierte 2009 an der TU Berlin. Seit 2004 arbeitet er an der Entwicklung intelligenter Sicherheitssysteme, unter anderem am Fraunhofer-Institut FIRST. Kern seiner Forschung ist die Kombination von Methoden der IT- Sicherheit und des maschinellem Lernens, z.B. zur Erkennung von Angriffen, zur Analyse von Schadcode oder zur assistierten Suche nach Schwachstellen. Seine Dissertation zur Erkennung von unbekannten Angriffen in der Anwendungsschicht in Kommunikation gewann den CAST/GI Promotionspreis 2010.

Herr Rieck kandidiert zum ersten Mal für das Leitungsgremium. Im Rahmen dieser Arbeit möchte er die Fachgruppe mit seiner Expertise stärken und organisatorisch unterstützen.
Dr. Sebastian Schmerl Sebastian Schmerl completed his diploma in computer science at the Brandenburg University of Technology Cottbus (Germany) in 2004. Thereafter he worked as research assistant in the group computer networks and communication system at the Cottbus University. In 2011 he received his Dr. rer. nat. degree (Ph.D) in computer science from the same university. Since 2011 he has been working as senior researcher in the cyber-security department of the AGT Group R&D. His current research interests are cyber physical systems, risk assessment, intrusion detection, and IT forensic. Sebastian Schmerl is member of the steering committee of the GI special interest group SIDAR and organized in this role several workshops with group related topics and workshops for junior scientific staff. Furthermore he was involved in several other activities of the SIDAR group and is an active group member.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung und Wahl am 7. März 2012 in Darmstadt
per Email vom 6.2.2012 an die GI-Mitgliederliste gi-mitglieder-info@gi-ev.de
Download als PDF: http://www.gi-fg-sidar.de/EinladungWahl2012.pdf
Datum 5. Februar 2012

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im Rahmen der GI-Tagung SICHERHEIT 2012 ist am Mittwoch, 7. März 2012 eine Versammlung der Fachgruppenmitglieder geplant, zu der ich Sie herzlich einlade. Vorrangiges Ziel der Versammlung ist die turnusmäßige Neuwahl des Fachgruppen-Leitungsgremiums. Nutzen Sie die Chance zu aktiver Mitbestimmung und interessanten Diskussionen!

Jedes Mitglied der Fachgruppe SIDAR ist – auch unabhängig von einer Teilnahme an der Tagung – herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen.

Mittwoch, 7. März 2012, 18.00 - ca. 20.00 Uhr

Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Informatik
Raum C110
Hochschulstr. 10
64289 Darmstadt

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier: https://www.informatik.tu-darmstadt.de/de/fachbereich/anfahrtsbeschreibung/

Vorläufige Tagesordnung
TOP 1: Begrüßung
TOP 2: Wahl des Leitungsgremiums
TOP 3: Verschiedenes

Bitte senden Sie mir bei Bedarf weitere Vorschläge für die Tagesordnung.

Vorläufige Liste kandidierender Personen
Christian Gorecki
Dr. Pavel Laskov
Dr. Michael Meier
Holger Morgenstern
Dr. Sebastian Schmerl

Bitte senden Sie weitere Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten für das SIDAR-Leitungsgremium an: sidar-lg@gi-fb-sicherheit.de Ich freue mich darauf, Sie auf dieser Versammlung und der "Sicherheit 2012" zu treffen!

Mit besten Grüßen
Michael Meier