Agenda des  FG-Treffens 2.1.6 „RE“ am 27. – 28.11.2003



Tagesordnung: Donnerstag, 27. November



 

Ab 12:00

Anreise mit kleinem Imbiss

12:30 – 13:00

Begrüßung, Vorstellungsrunde

13:00 – 13:40

Isabel John, Kirstin Kohler, Klaus Schmid, Fraunhofer IESE: Benutzbare Produktlinien – Integration von usability und Produktlinienaspekten in der Anforderungsanalyse

13:40 – 14:20

Holger Breitling, Uni Hamburg: Integrierte Modellierung von Geschäftsprozessen und Anwendungssoftware

14:20 – 15:00

Karsten Wendland, TU Darmstadt: Das Kreuz mit dem weißem Kittel – oder: Wie man eine patientenorientierte Informationslandschaft für ein Krankenhaus baut

15:00 – 15:40

Ramin Tavakoli Kolagari, DaimlerChrysler: Vergleich von klassischer und agiler Entwicklungsmethodik anhand der Entwicklung eines in Statemate komplett simulierbaren Modells eines Türsteuergeräts

15:40 – 16:10

Pause

16:10 – 16:40

Thomas von der Maßen, RWTH Aachen: RequiLine: A requirements engineering tool for software product lines

16:40 – 17:10

Isabel John: Fraunhofer IESE: Extraktion von gemeinsamen und Variablen Anforderungen aus Benutzerdokumentation

17:10 – 17:40

Kay Fuhrmann, Joachim Schulz: RTM Workshop und Jalsoft – Verschiedene Ansätze zu Requirements Management Tools

17:40 – 18:10

Lars Hagge, Jens Kreutzkamp, Kathrin Lappe: Requirements im Lebenszyklus von COTS-basierten Software-Projekten mit externen Fertigern

18:10 – 18:40

Nobert Seyff, Paul Grünbacher, Universität Linz: Mobile Werkzeuge im Requirements Engineering

Ab 19:30

Gemeinsames Abendessen



Tagesordnung: Freitag, 28. November



 

08:30 – 09:10

Ralf Fahney, freier Berater: Ebenen von Anforderungsmanagement in Dienstleistungsunternehmen 

09:10 – 09:40

RE_Board: Certified Requirements Engineer

09:40 – 11:10

Vorstellung alter und neuer Arbeitkreise:

Frank Houdek, DaimlerChrysler: Zwischenbericht AK Features

Klaus Schmid, Fh IESE: Abschlußbericht AK Produktlinien

Kathrin Lappe, DESY: neuer AK RE-Patterns

Isabel John, Fh IESE: Neuer AK WerkzeugePlanung weiterer Treffen, Feedback

11:10 – 11:30

Pause

11:30 – 12:10

Bernhard Schätz, Markus Pister, Alexander Wisspeintner, TU München: Anforderungsanalyse in der Modellbasierten Entwicklung am beispiel von AutoFocus 

12:10 – 12:40

Eva Geisberger, TU München; Holger Wußmann, Berghof Automationstechnik GmbH: Interdisziplinäre Anforderungsmodellierung in der Automatisierungstechnik

12:40 – 13:20

Chris Rupp, Frank Rachinger, SOPHIST: Benutzerhandbuch oder Systemspezifikation: Sparen Sie sich den Aufwand beides zu schreiben

13:20 – 13:30

Abschluss

13:30

Ausklang mit kleinem Imbiss

14:00

Sitzung der FG-Leitung